50 Jahre LTG61

Article Index

Die Vorzeichen für das 50-jährige Jubiläum des LTG61 (Lufttransportgeschwader) in Penzing bei Landsberg/Lech standen nicht schlecht. Ein ausgewogenes Flugprogramm mit historischen und modernen Militärmaschinen war geplant und die Liste der eingeladenen Teilnehmer war beachtlich.

Ltg61Where? Penzing Airfield
When? 29/09/2007

Bis kurz vor der Show war auf der Homepage der Luftwaffe noch die Ankündigung für die Übung DOGMA (Demonstration of German Military Airpower), diese verschwand jedoch auch kurz vor dem Flugtag, da eine Vorführung dieser Art von Seiten der obersten Luftwaffenführung anscheinend nicht gewünscht war. Stellvertretend für den „German Military Airpower“ waren folglich nur noch Maschinen des LTG61, also Bell UH-1D und Transall C-160D, im Flugprogramm vertreten. Dabei sollten auch eine sonderbemalte Huey und Transall teilnehmen, die zum 50-jährigen Jubiläum mit einer künstlerischen Grafik versehen wurden:

sonderbemalte Transall C-160D 50+48

001 ---- 002 ---- 003 ---- 004 ---- 005

"Die Idee für die Entwürfe der Sonderlackierungen stammt von Walter Maurer, einem führenden Designer aus dem bayerischen Raum. Die auf beiden Luftfahrzeugen am hinteren Rumpfteil vorgesehene Grafik stellt stilisiert einen interkulturellen Dialog dar. Die Graphik unterstreicht damit die Bedeutung von Toleranz, Verständnis und Respekt für das friedliche Zusammenleben von Menschen. Sie wirbt für Integration und richtet sich gegen Rassismus, Ignoranz und Gewalt. Die Aussage dieser künstlerischen Darstellung fügt sich nahtlos in den Kontext der Prinzipien des Teams Luftwaffe ein. Sie steht als Synonym für eine Gemeinschaft von Menschen, die im Dialog miteinander leben und gemeinsam für eine friedliche Zukunft arbeiten." (aus Toleranz, Verständnis und Repekt auf luftwaffe.de)

Uk English summary at the end


 

Es sollte aber noch schlimmer kommen, denn die Tage vor dem eigentlich Flugtag fielen schwere Niederschläge in Landsberg und Umgebung und durchweichten die vielen Wiesen, die als Parkplätze geplant waren. Trotz vom Geschwader vorgeschlagener Ausweichparkplätze wurde die Veranstaltung vom Landrat am Tag zuvor abgesagt und die Entscheidung auch unverzüglich auf der Homepage der Luftwaffe und über die Medien bekannt gegeben.

Abflug der sonderbemalten E-3A AWACS und der polnischen und ungarischen An-26

006 ---- 007 ---- 008 ---- 009 ---- 010

TornadosNach den Streichungen im Flugprogramm stand das LTG61 somit nach über einem halben Jahr intensiver Vorbereitung nun also auch ohne Flugtag da. Spontan wurde daher entschieden, einen Familientag ohne Flugprogramm durchzuführen und die Startbahn als Parkplatz für diejenigen Besucher zu nutzen, die sich trotz der Absage des Flugtags auf den Weg nach Penzing machten oder von der Absage nicht nichts erfahren haben. So waren es letztendlich doch einige tausend Besucher, die sich in gemütlicher Atmosphäre am Samstag Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein die Maschinen am Boden ansahen.

Marineflieger mit Breguet Atlantic und P-3C Orion

011 ---- 012 ---- 013 ---- 014 ---- 015

Jets: Tornado und F-4F Phantom

016 ---- 017 ---- 018 ---- 019 ---- 020

Ich entschied mich aus diesem Grund nicht nach Landsberg zu fahren, sondern war am Montag zum Abflug der Gäste vor Ort, wo auch die Gelegenheit bestand die Flugzeuge noch einmal in der Luft zu sehen.

Heeresfliger EC135, schweizer Cougar und Red Bull B-25

021 ---- 022 ---- 023 ---- 024 ---- 025

TransallEs war sehr schade, dass diesem Einsatzgeschwader, das oft im Hintergrund und unbeachtet von den Medien weltweit in vielen Krisenherden seinen Einsatz leistet, die intensiven Bemühungen für die Veranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum zunichte gemacht wurden. Umso beachtenswerter jedoch die Flexibilität, mit welcher der Familientag ‚ins Leben gerufen’ wurde und so vielen interessierten Besucher ein Einblick ins Geschwader gegeben wurde. Es bleibt nur zu hoffen, dass in Penzing für der geplanten Auflösung des Verbands in einigen Jahren noch einmal zum Flugtag geladen, der dann hoffentlich reibungsloser und mit großem Erfolg verlaufen wird.


 

Zur Geschichte des LTG612:

C 160Bereits am 24. August 1957 wurde das Geschwader vom damaligen Verteidigungsminister Franz-Josef Strauß in Erding als erster fliegender Verband der neuen Deutschen Luftwaffe aus der Taufe gehoben. Damit stellt das LTG 61 auch den ältesten fliegenden Einsatzverband der Luftwaffe dar. Bereits ein Jahr später verlegte man Soldaten und Luftfahrzeuge des Musters C-47 "Dakota" nach Neubiberg, dort erfolgte auch die Umrüstung auf das Frachtflugzeug Nord-2501 "Noratlas".
Mit dem Transport von Material des Jagdbombergeschwaders 31 nach Bandirma/Türkei bestand man die erste große Bewährungsprobe. Hilfe für Erdbeben- und Sturmflutopfer standen in der Folgezeit auf der Tagesordnung.
Im Jahre 1971 schließlich fand das LTG 61 seine endgültige Heimat im oberbayerischen Penzing. Zwischenzeitlich rüstete man auf das Frachtflugzeug Nord-2501 "Noratlas" um.

Der tägliche Flugbetrieb beim LTG61 mit Transall C-160D

026 ---- 027 ---- 028 ---- 029 ---- 030

und Bell UH-1D

031 ---- 032 ---- 033 ---- 034 ---- 035


HueyAm 1. April 1968 erfolgte die bis heute gültige Unterstellung des Geschwaders unter das Lufttransportkommando in Münster (LTKdo). Zu diesem Zeitpunkt beherbergte das LTG 61 zwei mit insgesamt 28 "C-160 Transall" ausgestattete Staffeln, welche 1979 in eine "Lufttransportstaffel" umgegliedert wurden. Um für den neuen Luftfahrzeugtyp ausreichend gerüstet zu sein, hatte man bereits 1965 eine dritte Staffel ins Leben gerufen, die sich ausschließlich der Erprobung von Transall-Maschinen widmete.


Einge weiterführende Links:

offizielle Homepage des LTG61
Transallproject

Uk English summary:

What has been originally announced as a really good airshow including a mixed flight display of historic and modern aircraft. Even DOGMA (Demonstration of German Military Airpower) was promoted on the official homepage until shortly before the show, when the whole flying was suddenly cut down. In the end only the Penzing based aircraft (Bell UH-1D and Transall) were allowed to fly by the highest Luftwaffe command.

In addition to this heavy rain hit the region and flooded the foreseen parking places, so that due to this the event was cancelled by the District Administration, though the emergency services did not see that many problems with that situation. The decision to cancel the show was then quickly spread over the internet and on the radio.

Of course the Squadron was not happy at all about that and changed on short notice the "Flugtag" (air show) to a "Familientag" (Families Day) with no flying display. So everyone who came despite the air show cancellation on a splendid sunny Saturday was allowed on base and to park on the airfield's runway. Despite the airfield being open I decided not to go on Saturday, but attended the fly-out on the Monday after, when all the photos shown on this page were taken.

Despite all the changes cancellations the LTG61 organized a nice event, though it is really a shame to see how badly pranks were played on them. Considering their daily hard work during disaster reliefs and in worldwide crisis region a more troublefree event would have been fair enough to them.

2 aus luftwaffe.de

Pinit Fg En Rect Red 20

User Rating: 0 / 5

Rate this article:
0 of 5 - 0 votes
Thank you for rating this article.

recently published

18 Pilsen 1809 8699

Otto Smik's Spitfire TE184

Nine Balkenkreuze and three silhouettes of the Fieseler Fi 103, aka „Vergeltungswaffe 1 (V1)“ as kill markings depict this Spitfire Mk.XVI as the personal plane of Otto Smik. Smik was one of the most successfully Czechoslovakian pilots in service of the RAF during WW II. Read More
18 Hyakuri Show 1812 5433

Hyakuri Airshow 2018

Ten (R)F-4EJ Phantoms lined up in front of the crowd was a sight to behold! The Hyakuri Airshow 2018 was the last ever opportunity to see such a large number of mighty Phantoms in action as JASDF Phantom operations will dwindle down rapidly in the Read More
18 BIAS 1807 5686

Bucharest International Air Show 2018 - BIAS

It’s free, it’s fun, and it is a day packed with a nearly 12 hour long lasting flying display. The Bucharest International Air Show (BIAS 2018) is the largest air show in Romania and took place on Saturday, July 28, 2018, at Bucharest International Airport Read More
19  1902 9364

Tornado GR.4 FINale at RAF Marham

Nine GR4 Tornados with their wings swept to 25° flying overhead in a close diamond nine formation was a sight to behold! The Royal Air  Force bid farewell to its Tornado Force in style at RAF Marham on 28th February 2019. Read More
  • 1

more Airshows

07 RIAT07 0707 6092

RIAT 2007

RIAT… Fairford... THE military air show well known among air show enthusiasts. No wonder as it is the biggest event worldwide of this kind. Due to the commercialisation of the show and the high fees Read More
05  0509 4425

CIAF 2005

Very rare are the occasions that you can admire an Aerobatic Team from Russia at an Airshow outside their own country, therefore it is no wonder that a lot of enthusiasts made their way to Read More
18 Duxford Legends 1807 3164

Duxford Flying Legends 2018

Duxford’s Flying Legends 2018 was a show to remember. Not only was the legendary warbirds airshow blessed with stunning summer weather and deep blue skies on Sunday, it also featured many impressive warbird formations, amongst Read More
 1805 8579

AirPower Over Hampton Roads 2018

The “Air Power over Hampton Roads” airshow at the Joint Base Langley-Eustis was held on 19-20 May, 2018. It is one of the rare chances to visit an airshow at a base being home of Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23

My Warbird Book

Warbird Buch

Latest Tweets

Statistics

Today 10

Yesterday 116

Week 376

Month 3316

All 109481